Diakonie Lübbecke

Aktuelle Informationen

22.07.2020

Flyer Familienberatung

23.07.2020

Hygieneerklärung

06.08.2020

Flyer Ess-Störung

05.11.2020

Datenschutzerklärung

Auch Eltern brauchen Zeit für sich

Die Familienberatungsstelle der Diakonie in Lübbecke weiß um die Situation, in der sich Familien in der Corona-Krise befinden. Diese Zeitung veröffentlicht in loser Folge Ratschläge der Fachberater. Die Beratungsstelle ist unter Telefon 05741/9559 erreichbar.

Dr. Barbara Föst spricht das Thema Elternzeit und Kinderzeit an: „Familien sind komplexe Gebilde. Verschiedene Personen interagieren miteinander. Vater mit Mutter, Mutter mit Kind, Vater mit Kind, Kinder untereinander. So ergibt sich ein vielseitiges wechselseitiges Geflecht von Familienbeziehungen. In der Regel ist eine Familie harmonisch, wenn den unterschiedlichen Beziehungen eine gleiche Bedeutung, ein gleicher Raum zur Verfügung steht – es also ein Gleichgewicht gibt. Entstehen Situationen, in denen ein Ungleichgewicht dominiert, kann dies zu Problemen führen.

In der Familienberatung haben sich zur Beschreibung und Verdeutlichung der unterschiedlichen Beziehungsebenen die Begriffe Kinderzeit und Elternzeit eingebürgert. Kinderzeit meint die Zeit, in der Eltern in den unterschiedlichsten Zuordnungen Kontakt mit ihren Kindern haben. Dies geschieht zumeist während der normalen Tagesstunden. Elternzeit ist die Phase, die die Mutter und der Vater gemeinsam haben, sich auszutauschen und ihre Beziehung zu leben. Beide Zeiten sind gleich wichtig und die eine sollte nicht in ein Ungleichgewicht zur anderen geraten. Daher fällt es Eltern zu, diese Zeiten auszutarieren, darauf zu achten, dass allen Momenten Raum gegeben wird. In der Beratung fällt häufiger ein Fehlen der Elternzeit auf. Dies kann vermieden werden, wenn etwa abends auf die Zubettgehzeiten der Kinder geachtet wird und die Zeit danach für die Eltern zur Verfügung steht.“