Diakonie Lübbecke

Ambulante Pflege

Selbständigkeit bewahren. Ein gutes Gefühl.

Zuhause ist es am schönsten! Krankheit und Pflegebedürftigkeit müssen kein Grund mehr sein die eigenen vier Wände zu verlassen. Wir kommen zu Ihnen nach Hause, damit Sie Ihre gewohnte Umgehung beibehalten und nichts von dem aufgeben müssen, was Ihnen lieb und wichtig ist. 

 

Dabei stets im Mittelpunkt unserer Arbeit: Sie!

Unser Qualitätsanspruch, der Einsatz von Fachkräften, modernste pflegewissenschaftliche Erkenntnisse und die Herzenswärme unseres Personals bilden die Grundlage unserer Pflege. 

Überall im Altkreis sind wir sehr gerne für Sie unterwegs!

 

 


Das Team der Diakoniestation Mitt

Unsere Bürozeiten am Geistwall 30:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr oder nach Vereinbarung.

  • Transparenzbericht für 2018

Wir kommen zu Ihnen nach Hause!

Grundpflege

  • Unterstützung bei der Körperpflege
  • An-und Auskleiden
  • Hautpflege
  • Inkontinenzversorgung

Weitere Leistungen sind möglich.

Mobilisation

  • Lagerung bei Bettlägerigkeit
  • Aktivierende Maßnahmen wie z.B. Sitz-, Geh- und Stehübungen

Weitere Leistungen sind möglich.

Ernährung

  • Zubereitung des Essens
  • Unterstützung beim Einnehmen des Essens
  • Verabreichen von Sonderkost

Weitere Leistungen sind möglich.

Behandlungspflege

Nach Anordnung des Arztes

  • Injektionen
  • Wundversorgung
  • Blutzucker-/Blutdruckmessung
  • Katheterversorgung
  • Stomaversorgung

Weitere Leistungen sind möglich.

Besondere Qualifikationen

Unsere Pflegekräfte bilden sich ständig weiter, um fachlich auf dem neuesten Stand zu bleiben. Außerdem stehen Ihnen Mitarbeiterinnen mit besonderen Qualifikationen zur Verfügung, zum Beispiel in den Bereichen

  • Wundmanagement
  • Fachliche Unterstützung für demenziell erkrankte Menschen
  • Palliativcare
  • Familienpflege

Wundversorgung

Birka Schröder-Kirtz

Krankenschwester / Wundexpertin ICW / Pflegetherapeut ICW

Im Juli 2006 erhielt unsere Mitarbeiterin nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung mit einem praktischen und theoretischen Teil das Zertifikat „Weiterbildung zur Wundexpertin".

Im November 2008 erfolgte in einem Aufbaukurs eine weitere Qualifikation im Rahmen der modernen Wundversorgung mit dem Zertifikat „Weiterbildung zur Pflegetherapeutin".

Viele unserer Patienten konnten bereits von den neu erworbenen Kenntnissen profitieren.

Schlecht heilende Wunden sind Hautdefekte, meist schwerwiegender Art, bei denen die Wundheilung über einen längeren Zeitraum gestört ist.

So zum Beispiel:

  • Offene Beine (Ulcus cruris)
  • Druckgeschwüre (Dekubitus)
  • Verletzungen der Haut (Altershaut)
  • Wunden nach Operationen
  • Verbrennungswunden
  • Tumorwunden

Moderne Wundversorgung

Eine zeitgemäße Wundversorgung beinhaltet die Behandlung mit modernen Wundverbänden und eine angemessene Schmerztherapie. Die Klärung der Ursache durch Ihren Arzt steht an erster Stelle. Ihr Arzt verordnet eine adäquate Wundversorgung, sowie eine angemessene medikamentöse Therapie. Die Vorgehensweise wird mit uns besprochen und die Wundversorgung kann bei Ihnen zu Hause durchgeführt werden. Ein Krankenhausaufenthalt kann vermieden oder verkürzt werden

Kosten der Versorgung

Die Kosten für die häusliche Versorgung übernimmt nach ärztlicher Verordnung und Prüfung Ihre Krankenkasse.

Haben Sie noch Fragen?

Wir sind für Sie da unter folgender Telefonnummer:
 05741/2700 - 810

Hausnotruf

Sie möchten in Ihrer vertrauten häuslichen Umgebung bleiben, ohne wirklich "allein" zu sein?

Es gibt Menschen, die immer für Sie da sind!

Ein Druck auf den Funkfinger und Sie sind jederzeit (Tag und Nacht) mit Menschen verbunden, die Ihnen helfen.

Über eine Sprachverbindung verständigen Sie sich mit geschulten Helfern in der Zentrale.

Von dort werden Ihre Bezugspersonen, der Hausarzt, die Sozialstation oder der Rettungswagen benachteiligt.

Glücklicherweise hat nicht jeder Notruf einen Noteinsatz zur Folge.

Oft lassen sich Schwierigkeiten schon im Gespräch mit den Mitarbeitenden der Zentrale klären.

Tag und Nacht einsatzbereit!

Unser Angebot für Sie!

Das Hausnotrufgerät wird einfach und unkompliziert an Ihrem vorhandenen Telefon installiert.

Standardpaket 23,00 Euro im Monat

  • Installation und Einweisung in die Handhabung des Gerätes
  • Rund um die Uhr (24 Stunden) erreichbar
  • Im Notfall Sprechverbindung mit der Zentrale und ggf.
  • Benachrichtigung der Bezugsperson
  • ggf. Antragsstellung bei den Leistungsträgern

Komfortpaket 38,00 Euro im Monat

Leistungen zusätzlich zum Standardpaket:

  • Vorhalten einer 24-Stunden Rufbereitschaft bei der zuständigen Sozialstation
  • Schlüsselhinterlegung (erspart in vielen Fällen das Aufbrechen der Wohnungstür)

Sollten Sie dann wirklich einmal den Hausnotruf drücken müssen und somit einen Alarm auslösen, berechnen wir Ihnen für die Hilfe unserer Mitarbeiter 57,24 Euro pro Stunde.

Der Einsatz wird im Minutentakt abgerechnet. Genauer gesagt vom Eingang des Notrufes bei dem diensthabenden Mitarbeiter oder der Mitarbeiterin bis zur Rückkehr.

Ihr Kontakt bei weiteren Fragen:

Lübbecke und Umgebung:
05741/2700-810

Preußisch Oldendorf und Umgebung:
05742/920 400

Essen auf Rädern

Wenn Ihnen das Selberkochen schwer fällt steht Ihnen unser Essen auf Rädern zur Verfügung. Unser Küchenteam sorgt täglich für ein frisch zubereitetes abwechslungsreiches Essen. Auf Porzellantellern wird es Ihnen direkt warm nach Hause geliefert.

Wenn Sie lieber in Gemeinschaft essen, holen wir Sie auch ab in die Begegnungsstätte "Die Brücke (Kapitelstraße 9) oder zum Matthäus Seniorenzentrum (kurz: MSZ), Garnisonsring 28). 

 Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen gerne an die einzelnen Einrichtungen:

Ev. Alten- und Pflegeheim: 05741/3183-410 
Matthäus Seniorenzentrum 05741/23699-455 
Begegnungsstätte "Die Brücke" 05741/230 356

Ansprechpartner

Petra Schnepel (Pflegedienstleitung)
Christina Kämper (Verwaltung Ambulante Pflege)
Diakoniestation Lübbecke (auch zuständig für Hüllhorst und Oberbauerschaft): Melanie Raabe
Diakoniestation Preußisch Oldendorf (auch zuständig für Espelkamp/ Rahden / Stemwede): Gabriele Nierhaus