Diakonie Lübbecke

Unsere Struktur

Hier bekommen Sie einen ersten Überblick über unsere Struktur, bekommen einen Überblick über die Leitungskräfte unserer einzelnen Fachbereiche, können ein Organigramm herunterladen und in unser Leitbild schauen. 

Geschäftsführung und Vorstand

Lutz Schäfer (Vorstand und Geschäftsführer)
Sibylle Kühnemundt (Prokuristin)

Sekretariat

Elke Meier (Sekretariat)

Begegnungsstätte "Die Brücke"

Tamara Raddy

Mehrgenerationenhaus

Anke Elsing

Ambulant Betreutes Wohnen und Fachstelle Sucht

Manfred Pallentin

Pflegeberatungszentrum

Anke Elsing

Familienberatung

Hans-Werner Dielitzsch (Psychologe, Leiter der Beratungsstelle)

Flexibele Erziehungshilfe

Andre Vahrenkamp (Dipl.-Sozialarbeiter (FH))

Jugendmigrationsdienst

Claudia Armuth
Hans-Günther Koch

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer

Matthias Bongartz

Kur- und Erholungsreisen

Jörg Lange

Ambulante Pflege

Petra Schnepel (Pflegedienstleitung)

Tagespflege

Silvia Bösch (Pflegedienstleitung)

Matthäus Seniorenzentrum

Heike Diekmeyer (Einrichtungsleitung)
Claudia Lücking (Pflegedienstleitung)

Ev. Alten- und Pflegeheim

Birgit Rahe (Einrichtungsleitung)

Ev. Verein für Betreuungen Lübbecke e.V.

Michael Biesewinkel (Vorstandsvorsitzender)

Diakonische Behindertenhilfe Bergheimat e.V.

Aufsichtsgremien der Organe und Gesellschaften

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Lübbecke e.V.

Verwaltungsrat

  • Vorsitzender: Superintendent Dr. Uwe Gryczan
  • stellvertretende Vorsitzende: Pfarrerin Gisela Kortenbruck
  • Eyke Blöbaum
  • Jörg Halstenberg
  • Pfarrerin Britta Mailänder (Diakoniebeauftragte)
  • Wilfried Windhorst

Vorsitzender der Mitgliederversammlung

  • Dietrich Spreen-Ledebur

DIE DIAKONIE Pflege- und Gesundheitsdienst gGmbH

Aufsichtsrat

  • Vorsitzender: Superintendent Dr. Uwe Gryczan
  • stellvertretende Vorsitzende: Pfarrerin Gisela Kortenbruck
  • Eyke Blöbaum
  • Jörg Halstenberg
  • Pfarrerin Britta Mailänder (Diakoniebeauftragte)
  • Wilfried Windhorst

Matthäus Seniorenzentrum Altenhilfe gGmbH

Gesellschafterversammlung

  • Vorsitzender: Superintendent Dr. Uwe Gryczan
  • stellvertretende Vorsitzende: Pfarrerin Gisela Kortenbruck
  • Eyke Blöbaum
  • Jörg Halstenberg
  • Pfarrerin Britta Mailänder
  • Wilfried Windhorst

Organigramm

Organigramm Diakonisches Werk

Unser Leitbild

  • Wir sind Christen
  • Wir stehen für Tradition und Moderne
  • Wir achten die Ressourcen
  • Wir miteinander
  • Wir beziehen Positionen

Wir sind Christen

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn.1. Moses 1, 27a

Unser diakonisches Handeln in Wort und Tat leitet sich aus dem Evangelium ab. Dies begreifen wir als Chance und Herausforderung. In gemeinsamer Verantwortung erflillen wir diesen Auftrag durch unser Handeln mit unseren Ideen, Fähigkeiten und Möglichkeiten in den jeweiligen Verantwortungsbereichen. Wir betrachten jeden Menschen als „Ebenbild Gottes" in seiner Ganzheit aus Körper, Geist und Seele und achten seine Würde.Wir sind sowohl Gebende als auch Empfangende und unser Handeln ist getragen von der Hoffnung, menschliches Leid aufzuheben.

Wir stehen für Tradition und Moderne

Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.Hebräer 13, 8

Die Diakonie verfügt über eine lange Tradition des Helfens. Ohne die christlichen Werte aufzugeben, nehmen wir die sich ändernden gesellschaftlichen Bedingungen wahr. Unsere Dienste und Angebote entwickeln wir fortlaufend weiter.

Wir achten die Ressource

Die Erde ist des Herrn und was darinnen ist, der Erdkreis und die darauf wohnen. Psalm 24, 1

Wir achten Gottes Schöpfung. Wir wissen, dass der Mensch nur in Gemeinschaftmit anderen Menschen leben und überleben kann.Wir setzen unsere Kräfte und Hilfsmittel effektiv und nachhaltig ein, um das Bestmögliche für unsere Mitmenschen und unsere Umwelt zu erreichen. Hier bewegen wir uns in einem Spannungsfeld zwischen unserem sozialen Anspruch und wirtschaftlichen Gegebenheiten.

Wir suchen neue Möglichkeiten und Wege, die unterschiedlichen Fähigkeiten und Gaben der Menschen einzusetzen und voneinander zu lernen. Wir erweitern unsere fachlichen und persönlichen Kompetenzen durch regelmäßige Fortbildung. Um unsere Ziele zu erreichen, nutzen wir auch Kooperationen mit anderen Gruppen und Institutionen.

Wir miteinander

Und dienet einander, ein jeglicher mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes. 1.Petrus 4,10


Wir sind ein Teil einer Dienstgemeinschaft, in der wir vertrauensvoll, wertschätzend und offen miteinander umgehen. Wir stellen uns auftretenden Konflikten und suchen konstruktive Lösungen. Wir sind - jede und jeder nach den eigenen Möglichkeiten - mitverantwortlich für das Erreichen unserer Ziele. Wir schätzen und fördern die Arbeit der Menschen, die sich ehrenamtlich in unseren Einrichtungen einsetzen.

Wir praktizieren einen kooperativen Führungsstil. Das bedeutet Transparenz in der Entscheidung, Klarheit in der Aufgabenstellung, Delegation von Verantwortung und Kontrolle von Zielen. Dieser Führungsstil setzt motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voraus, die zur Übernahme von Verantwortung bereit sind. Die Leitungskräfte sind sich ihrer besonderen Verantwortung bewusst

Wir beziehen Positionen

Nur dass wir den Armen gedächten, welches ich auch fleißig gewesen bin zu tun. Galather 2,10


Wir setzen uns für Gerechtigkeit, Toleranz und soziale Verantwortung ein. Diakonie bedeutet für uns, Lösungen mit den rat- und hilfesuchenden Menschen zu finden, dazu beziehen wir Positionen auch auf politischer und gesellschaftlicher Ebene. Wir setzen Zeichen, indem wir unser soziales und politisches Handeln in der Öffentlichkeit vertreten.